|  Neue Ringe  |  Aktuelles  |  über ifA  |  Kontakt  |  Anmeldung  
|  Home  |  Impressum  |  Sitemap  
 
ifA-Bau Consult

Strategieumsetzungscoaching einer mittelständischen Bauunternehmensgruppe

Situation



Vor drei Jahren wurde eine Firmenstrategie erarbeitet. Manche der notwendigen Veränderungen waren unliebsam und/oder gingen im Tagesgeschäft unter. Zudem hatten die Gesellschafter und einige Führungskräfte  innerhalb der Firma eigene Interessen, der neutrale Ansprechpartner fehlte, die Umsetzung der Strategie war nie richtig in Gang gekommen.

Die Aufgabe



„Reanimation“ der Strategie mit Aktualisierung auf den aktuellen Stand. Motivation der Führungskräfte und Mitarbeiter zur Strategieumsetzung. Sicherung der Umsetzung und Verbesserung der Verbindlichkeit der beschlossenen Maßnahmen. Herstellung einer gemeinsamen Interesses an der Strategieumsetzung.

Die Vorgehensweise



Es wurde ein Coaching mit dem Geschäftsführer durchgeführt und die Erkenntnisse aus dem Strategiecontrolling eingehend diskutiert. Der Coach stand als neutraler "geistiger Sparringspartner" zur Verfügung. Durchführung eines Workshops mit den Mitarbeitern zu Marktanforderungen, Wettbewerb und Strategie, Definition von gemeinsamen akzeptierten Zielen, Einführung einer Ergebnisbeteiligung.

Das Ergebnis



Es wurden Maßnahmen zur Beseitigung von Widerständen und Veränderungshemmnissen herausgearbeitet, neue Ideen diskutiert und deren Umsetzung vereinbart.

Im Rahmen der Umsetzung dieser Maßnahmen konnte die Qualität der betriebswirtschaftlichen Informations- und Führungssysteme deutlich verbessert werden, ebenso die Führung der einzelnen Geschäftsfelder. Die Unternehmensgruppe hat sich am Markt neu positioniert und wird nun deutlicher als besonders leistungsfähig wahrgenommen. Die Veränderungsprozesse haben eine (gesteuerte) Eigendynamik erlangt, die Notwendigkeit zu lernen wird verstanden und umgesetzt.

Besonderer Kundennutzen



Trotz eines geringen Aufwands (Beratereinsatz) konnte die Umsetzungsquote und Verbindlichkeit der Vereinbarungen deutlich gesteigert werden. Es ist weniger „Druck“ notwendig, um die notwendigen Anpassungen anzustoßen und umzusetzen